Massiver Flächenverbrauch im Landkreis

 

Die Bekämpfung des Flächen- und Landschaftsverbrauches ist seit Jahren ein zentrales Thema, das der BUND Naturschutz auf verschiedensten Ebenen vorantreibt. Inzwischen ist sogar der Bayerischen Staatsregierung diese Problematik bewusst geworden. Gleichwohl läuft der Verlust von naturnahen Landschaftsgebieten und von landwirtschaftlichen Anbauflächen nahezu ungebremst weiter. Einer der Gründe liegt in der Planungshoheit der Kommunen, die mit Aussicht auf oft nur scheinbare Gewerbesteuereinnahmen ein Gewerbegebiet neben dem anderen entstehen lassen.

Die engagierte Journalistin und Filmemacherin Miriam Anton vom Ammersee hat zusammen mit dem Kameramann Jens-Tibor Homm und der Kreisgruppe Landsberg des BUND Naturschutz zu diesem Thema einen Kurzfilm gemacht. Dessen Titel „Es piept!“ bezieht sich auf das Piepen von Vögeln im Gegensatz zum Piepen der Discounterkassen. 

  

Hier geht es zum Film!