Baumfällungen im nördlichen Landkreis

Marterl ohne Allee, furchtbar !!!
Die Bäume waren kerngesund
abgeholzte Allee bei Scheuring

Die Holzfällarbeiten der Gemeinden und des Straßenbauamtes Weilheim waren diesen Winter besonders auffällig. Offensichtlich führte der Schneemangel auch zu einem Beschäftigungsmangel. So wurden im nördlichen Landkreis Landsberg ganze Alleen z.B. an der St 2052 südlich von Egling abgeholzt. Nach der ABS 2009 Richtlinie zum Straßenschutz ESAP 2006 gibt es 8 Maßnahmen, um die Verkehrssicherung zu verbessern. Man kann Schilder aufstellen, Leitplanken anbringen, die Geschwindigkeit reduzieren usw.,  die letzte Möglichkeit ist die Baumfällung. Frau Großwiel vom Bund Naturschutz pflegt regen Schriftwechsel mit dem Straßenbauamt Weilheim. Sie möchte vom Amt Stellungnahmen, ob und wo die gefällte Bäume durch Neuanpflanzungen an derselben Stelle ersetzt werden. Bisher gab es nur ausweichende Antworten der Behörde. Nach unseren Erkenntnissen handelt es sich um völlig intakten Baumbestand, der ohne erkennbaren Grund abgeholzt wurde. Wir bleiben dran!

Hier die Empfehlung zum Schutz mit Aufprall auf Bäume (ESAB2006) als PDF